Die Weltcupsaison der Alpinen Skirennläufer hat bereits in Sölden begonnen. Die Skisaison steht somit vor der Tür. Um möglichst viel vom Spaß im Schnee zu haben, sollten Sie sich aber unbedingt auf die Skiausflüge vorbereiten. Nicht nur top gepflegtes Material sorgt für ein tolles Skierlebnis, vor allem ausreichend Fitness ist Grundvoraussetzung.
Ab dem ersten Schnee haben nicht nur die Skigebiete selbst viel Arbeit zu leisten, sondern auch die Ärzte in den Krankenhäusern kommen oft ins Schwitzen. Mit den neuen Materialien steigt nicht nur die Geschwindigkeit bei den Abfahrten, sondern auch die Belastung auf den Körper. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren sollten Sie sich also unbedingt ausreichend vorbereiten.

Einer der häufigsten Gründe für Stürze ist die Übermüdung! Wichtig ist es also die Erholungsfähigkeit zu steigern und hierfür ist Grundlagenausdauertraining das richtige Mittel. Wenn Sie die Grundlagenausdauer ausreichend entwickelt haben werden Sie sich zwischen den Abfahrten besser erholen können und das Verletzungsrisiko sinkt signifikant!
Um die Ausdauer auf ein Ausreichendes Niveau zu bringen sollten Sie optimaler Weise 3x/Woche 30-60 Minuten im Grundlagenbereich trainieren, hierfür eignen sich z.B. Sportarten wie Nordic Walking, Laufen & Rad- bzw. Ergometer fahren.

Wie oben schon kurz erwähnt, lassen die neuen Materialen immer höhere Geschwindigkeiten und engere Radien zu. Somit steigt aber auch die Anforderung an die Kraft. Damit Sie also weiterhin Herr der Lage sind, sollten Sie unbedingt Ihre Muskeln stärken. Besonderes Augenmerk sollten Sie hierbei der Muskulatur der Beine und des Rumpfes schenken. Hierfür sollten sie 2 Trainingseinheiten pro Woche absolvieren. Wählen Sie das Gewicht so, dass Sie ca. 20 Wiederholungen absolvieren können. Besonders gut eignen sich Übungen auf labilen Unterlagen, da die Anforderung an die Koordination steigt.